Erfolgreiche Türkheimer Leichtathleten bei der Schwäbischen Meisterschaft

Am 25. Und 26. 5. 2019 fanden in Friedberg die Schwäbischen Leichtathletik-Meisterschaften aller Altersklassen statt. Auch einige Athleten/innen des TV Türkheim waren am Start und konnten mit durchaus guten Leistungen überzeugen.

Allen voran Irina Gorr, die den Titel über die 400 Meter bei den Frauen nach Türkheim holte. Bei ihrem ersten Freiluft-Wettkampf für den TV Türkheim zeigte die Sprinterin aus Kaufbeuren ihr Potenzial und gewann die 400 Meter in 59,74 Sekunden. Gorr lag damit nicht nur fast zwei Sekunden vor der Zweitplatzierten Larissa Bergmair von der LG Augsburg, sondern erfüllte gleichzeitig auch ganz deutlich die Qualifikationsnorm für die Bayerischen Meisterschaften.

Nicht ganz zufrieden mit der Weite, aber durchaus mit der Platzierung war Leonie Bartsch im Weitsprung der Frauen. 4,89 Meter sind nicht ganz das, was sich die Springerin eigentlich kann, reichten aber am Ende für Platz fünf im Gesamtklassement der schwäbischen Meisterschaft.

Erste Wettkampferfahrungen bei den Aktiven sammelten Jasmin Weiß und Rebecca Hartweg. Weiß wurde Siebte über die 400 Meter. Hartweg 17. Im 100-Meter-Sprint.

Bei der männlichen Jugend U20 hielt Jacob Melder die Fahnen für den TV Türkheim hoch. Und das sehr erfolgreich. Über die 100 Meter stellte er eine neue persönliche Bestzeit auf (12,08 Sekunden) und erreichte damit den 6. Platz. Über die 200 Meter ging es für Melder noch weiter nach vorn. In 24,63 Sekunden sicherte er sich den zweiten Platz und wurde damit schwäbischer Vize-Meister.

Über den Verfasser.

By admin / Administrator, bbp_keymaster on Jun 02, 2019

Keine Kommentare vorhanden.

Hinterlasse einen Kommentar.